Menu

Die historische Kamerasammlung

Alte kameras

Filmkameras die Kinogeschichte geschrieben haben

 

Um die modernste Filmtechnik zu verstehen, fangen wir bei den Wurzeln an und erforschen deren Geschichte.
Seit einiger Zeit steht der Filmakademie Kelle eine historische Kamerasammlung zur Verfügung, um den Stammbaum der modernen Kinokameras zu veranschaulichen. Die Exponate zeigen einen Querschnitt durch die 100-jährige Entwicklungsgeschichte der Filmkamera.

Die Abwickelschleife und Filmbahn der Kinokamera Debrie le Parvo

Das älteste Modell ist die erste Vollmetallkamera aus Europa, die Debrie le Parvo. Die le Parvo hat unter anderem für Dziga Vertov und für Sergej Eisenstein Filme belichtet, um nur die bekanntesten zu erwähnen. Sie war bis in die Sechziger in Betrieb.

Technovision

Ebenso befindet sich eine Technovision Kamera aus Rom in der Sammlung, die Bernardo Bertolucci zu Beginn seiner Karriere begleitet hat.
Wichtige technische Entwicklungen können an einer 35mm-Kamera, die zur Münchener Olympiade vorgestellt wurde, nachvollzogen werden. Zudem ist ein Modell, das Jost Vacano BVK in „Das Boot“ an Bord hatte, zu sehen.

Hochgeschwindigkeit Kamera

Neben deutschen Kameras findet sich auch eine US-Hochgeschwindigkeitskamera  in der Sammlung, die für die Aufnahme der Atombombenexplosionen etwickelt wurde. Die Kamera wurde in der Nase des Boeing B-29 Bomberflugzeugs montiert. Ihre erschreckenden Bilder sind mehrmals um die Welt gegangen.
Die Kamera des Kennedy-Attentats 414 PD Bell & Howell Zoomatic Director Series

Der Zapruder Film ist ein privater 8mm-Film gedreht mit der 414 PD Bell & Howell des Amateurfilmers und Textilfabrikanten Abraham Zapruder. Er hielt das Attentat auf John F. Kennedy am 22. November 1963 in Dallas Texas auf einem Kodachrome Normal 8mm Film fest. Die gesamte Filmsequenz ist 26,6 Sekunden lang, wovon 19,3 Sekunden das eigentliche Attentat zeigen. Insgesamt besteht die Sequenz aus 486 Einzelbildern.

Die Sammlung wächst stetig und wird weiter ausgebaut.

Wir freuen uns über Schenkungen und Leihgaben jeder Art.

Gern gibt Ihnen Ferenc Kelle Auskunft zur Sammlung, der Kameratechnikentwicklung und hält zu diesem Thema auf Anfrage auch Workshops und Seminare wie zuletzt beim Swan Lake: Moving Image & Music Award in Mittweida.

Teilen Sie unsere Leidenschaft